VG10 Stahl

Filtern
      1 Produkt

      1 Produkt

      VG10 - Der solide Allrounder Messerstahl

      VG10 Stahl ist sehr weit verbreitet, da dieser Messerstahl härter ist als die meisten westlichen Messerstähle und dabei nicht so schnell oxidiert. Gerade Kunden die einen Kompromiss aus guter Performance und geringem Pflegeaufwand suchen, greifen oft zu diesem Stahl. Durch den Vanadium Anteil von 0,5% besitzt der Stahl eine gute Festigkeit und Zähigkeit.

      Was ist der Unterschied von VG10 und Aogami Stahl

      Diese Stahlsorte hat einen unschlagbaren Vorteil: Pflegeleichtigkeit. Dies ist auf den Chromanteil von 14,5 – 15,5% zurückzuführen, VG10 zählt mit diesem Wert zu den rostträgen Stahlsorten. Durch die Zugabe von Chrom und weiteren Bestandteilen sinkt zugleich der Kohlenstoffanteil in der Legierung, damit sinkt auch das Härtepotenzial gegenüber traditionellen Aogami und Shirogami Stählen.

      VG10 Stahl erreicht einen Härtegrad von 59 – 61 HRC, wohingegen gering rostträge japanischen Messerklingen Härtegrade bis zu 66 HRC erreichen. Das soll aber nicht bedeuten, dass VG10 Stahl nicht hart ist - im Vergleich zu westlichen Messern ist dieser Stahl hinsichtlich seines Härtegrades immer noch deutlich überlegen.

      Eine VG10 Klinge ist hinsichtlich des Schärfepotenzials und der Pflegeleichtigkeit eine hervorragende Wahl und auch für Einsteiger in die Welt der japanischen Messer bestens geeignet.

      VG 10 MESSERKLINGEN AUS JAPAN

      VG10 Stahl wird mittlerweile häufiger für Küchenmesser verwendet. Oft als Edelstahl beworben, mit einer hohen Güteklasse. Tatsächlich wird VG10 Stahl als Klingenstahl für Rohlinge von Stahlherstellern angeboten.

      So auch von Hitachi aus Japan, eine Firma die viele verschiedene Stahlsorten produziert. Oft ist der Stahl in Japan für Klingen im Gebrauch die vom Hersteller für den Export bestimmt sind.

      VG10 EIGENSCHAFTEN

      VG10 Stahl kann als Edelstahl klassifiziert werden. Dieser Messerstahl hat eine Zusammensetzung mit hohem Chromanteil und wenig Kohlenstoff. Die Eigenschaften sind daher, dass der Klingenstahl zwar ein wenig härter ist als westliche monostahl Messer, jedoch bei weitem nicht so hart wie klassische japanische Messer mit einer Zusammensetzung mit viel Kohlenstoff im Stahl. Dafür ist die Oberfläche des VG 10 Stahl weniger rostanfällig, was an dem Chromgehalt liegt und manchmal "Edelstahlgehalt" genannt wird, was nicht ganz korrekt ist.

      VG 10 STAHL ALS KOMPROMISS

      Wer sich Stück für Stück an eine traditionelle japanische Klinge annähern möchte, kann den Weg über VG 10 Stahl gehen. Messer aus VG 10 Stahl Messer sind häufig wie Laminatstahl aufgebaut. Es gibt also verschiedene Lagen aus Stahl - zumeist drei. Die äußeren Lagen sind oft aus Edelstahl und die mittlere aus VG 10 Stahl. Das heißt, dass die Klinge bzw. Schneide aus diesem Stahl besteht. Eher selten sind VG 10 Messer als Monostahlklingen gefertigt.

      Im Gegensatz zu anderen rostfreien Stählen bzw. Legierungen kann er daher besonders gut gehärtet werden.

      3 LAGEN STAHL - AUFBAU DES VG 10 MESSERS

      Produkte aus VG 10 Stahl wie Kochmesser werden mittlerweile auch oft aus China angeboten. Generell ist es auch heute nicht mehr schwer einen VG 10 Stahl in Form eines Messers herzustellen, jedoch lohnt sich ein Blick in die Details.

      Küchenmesser aus Japanischen Schmieden nutzen Ihren eigenen Laminatstahl, da die Schichten des Stahls verschiedene thermische Eigenschaften besitzen. Nur wer die Schichten durch einen sauberen Prozess optimal kombiniert, kann das maximum an Güteklasse aus dem VG 10 Stahl holen und die Mittellage aus VG 10 zur Schnitthaltigen und scharfen Klinge formen.

      Ist VG10 Damaszener Stahl?

      Der Begriff Damast oder Damaszener Stahl ist nicht geschützt oder genau definiert. VG10 Stahl ist daher auch nicht Damaszener Stahl. Es gibt jedoch Hersteller von Messern die ein Damast Muster auf die Klinge ätzen. Oft werden einfache Monostahl Messer so als hochwertig beworben und mit dem Begriff Damast in verschiedener Art in Verbindung gebracht. Stählen oder einer Legierung aus Stahl den Titel Damast Messer zu geben ist also sehr einfach und oft irreführend.

      Warum gibt es so viele unterschiedliche Stähle für Messer?

      Die Meinung welche Stähle die besten sind für Messer gehen weit auseinander. Auf der einen Seite bevorzugen Kunden Messer mit einer hohen Zähigkeit des Stahls. Diese Zähigkeit macht ein Messer flexibler, jedoch leidet darunter das Schärfepotential. Der Grund liegt am Zusammenspiel aus Härte und Flexibilität.

      Zur Kategorie des flexiblen Stahls gehören eher Stahlsorten europäischer Unternehmen. Japanische Schmieden gehören eher in die Kategorie harte Stahlsorte. Jede Seite bringt Vorteile und Nachteile, denn alles deckt kaum eine Stahlsorte ab. Jedoch lohnt sich ein Blick auf den HAP40 Stahl ;)

      IST VG10 ROSTFREI?

      Egal welcher Stahl und ob der Preis hoch oder niedrig war, jedes Messer kann theoretisch oxidieren. Der Preis, das Land der Herkunft oder andere Faktoren schützen nicht gänzlich vor Rostbildung. Aus Erfahrung können wir sagen, dass wir selbst schon Brotmesser gesehen haben welche gerostet sind.

      Manchmal findet man auch die Bezeichnung Goldstahl für VG10. Gold rostet aber im Gegensatz zu VG10 Stahl nicht. Goldstandard gilt hier also nur für den widerstand gegen Oxidation und nicht für den Preis.

      MESSERMETROPOLE SAKAI

      In Sakai findet man in manchen Straßen auf beiden Seiten Geschäfte für Kochmesser oder Zubehör sowie Schleifereien. Alle Kategorien an Messern findet man hier und unter Ihnen auch VG10 Messer. Diese sind zwar eher für Touristen und den Export, aber auch wir haben schon VG10 Messer in japanischen Küchen gesehen.